Valenzano

 

DIE BRUDERSCHAFTEN, EIN ZEICHEN DER ZEIT AUCH FÜR VALENZANO

DIE BRUDERSCHAFTEN, EIN ZEICHEN DER ZEIT AUCH FÜR VALENZANO

Je nach Wohnort, Beruf und kirchlichen Bindungen unterscheiden sich die Bruderschaften durch ihre besondere Verehrung eines Heiligen oder eines speziellen Kults, an dem sie sich orientieren, dem sie sich anvertrauen und nach dem sie sich benennen. Dem Kult des Heiligen werden eigene Kirchen, Kapellen, Altäre, oftmals bereichert von wunderbaren Kunstwerken, eigene Gewänder, Banner, sakrale Gegenstände und sogar eigene Gebete, Texte und Musikstücke zugeordnet. Valenzano scheint von dieser traditionellen Linie nicht abzuweichen. In der religiösen Geschichte Valenzanos gab es acht Bruderschaften. Die erste, zeitlich gesehen, war die Bruderschaft des „SS. Corpo di Cristo (Allerheiligsten Leib Christi)” bzw. des „SS. Sacramento”, die gleich nach dem Konzil von Trient (1563) gegründet wurde. Es folgte 1578 die Bruderschaft der „Maria SS. del Rosario”, um 1665 jene des „Purgatorio”, am Beginn des 18. Jahrhunderts jene des „San Rocco e dell’Immacolata Concezione (Hl. Rochus und der Unbefleckten Empfängnis)”, 1888 jene der „Addolorata (Schmerzensmutter)” und schließlich 1908 die Bruderschaft des „Scapolare (Schultertuch) oder der Madonna del Carmine und des Sant’Antonio“. Am Ende des 20. Jahrhunderts war von der Bruderschaft der „Addolorata“ nur noch eine kleine Gruppe Mitschwestern übrig. Mit Beginn des dritten Jahrtausends lebten die Traditionen mit den Bruderschaften des “San Rocco” und der “Addolorata” wieder auf.

BRUDERSCHAFT DER MARIA SS. ADDOLORATA

BRUDERSCHAFT DER MARIA SS. ADDOLORATA

Die Schließung des Klosters der Zisterzienserinnen/ Benediktinerinnen, Madonna di Loreto, im Jahr 1866 führte nach zwei Jahren zur Gründung der Frommen Vereinigung der Mitbrüder und Mitschwestern unter der Schirmherrschaft der Maria Santissima Addolorata, mit Sitz in dem früheren Kloster, dessen Nutzungsrecht ihnen von der Gemeinde unter bestimmten Bedingungen gemäß den Beschlussfassungen vom 17. Januar, 20 . April und 30. Juni 1895 zugesprochen wurde. Im Jahr 1897 zählte die Bruderschaft 58 Mitbrüder und 70 Mitschwestern. Sie kümmerte sich um die Kirche S. Maria di Loreto und organisierte die Kulte und Riten der Karwoche. Zu Ehren der Schirmherrin Maria SS.ma Addolorata wurden an ihren Festtagen im September und im November Andachten, Gottesdienste und Prozessionen im Ort mit musikalischer Begleitung durch die Kapellen abgehalten. Ab den 60erjahren nahm die Mitgliederzahl der Bruderschaft immer weiter ab. Seit einigen Jahren scheint der Kult der Verehrung wieder lebendig zu werden und sich seiner Ursprünge zu besinnen, vor allem verbunden mit den Riten der Karwoche.

BRUDERSCHAFT DES SAN ROCCO

BRUDERSCHAFT DES SAN ROCCO

Den Kult des San Rocco gibt es in Valenzano seit 1543, als die ihm geweihte Kapelle an der neuen Stadtmauer bei der Porta Nuova an der Straße nach Bari erbaut wurde. Während der Pestepidemie im Jahr 1656, der schlimmsten, die die Provinz je erlebt hatte, erwählte Valenzano den Heiligen Rochus offiziell zum Schutzpatron, als Dank für die Rettung vor der Gefahr. Die Verehrung war so groß, dass am Beginn des 18. Jahrhunderts die Bruderschaft des San Rocco gegründet und 1780 per königlichem Dekret genehmigt wurde. Wahrscheinlich kam zu dieser Zeit mit Hilfe der Bruderschaft und einigen historischen Persönlichkeiten des Ortes auch eine wertvolle Reliquie des Heiligen, nämlich ein Knochensplitter von seinem Unterarm, der in einem silbernen Arm aufbewahrt und an den Festtagen des Heiligen feierlich ausgesetzt wurde, nach Valenzano. Bei diesen Feierlichkeiten wurden Kirche und Ort mit Lichtern und Girlanden an den Häusern und in den Straßen festlich geschmückt. Es fanden drei Prozessionen statt, an denen zahlreiche Büßer, Mitglieder der Bruderschaft und Figuranten zu Pferd teilnahmen. Das Fest des San Rocco war Ausdruck tiefer Volksfrömmigkeit und stellte für Auswanderer, die ihren Ort in den Jahren des Wiederaufbaus verlassen hatten das Ziel ihres Sommerurlaubs und für viele Mittellose aus der nahen Umgebung eine günstige Gelegenheit dar, den „Ferragosto“ beim Klang der Kapellen und mit einem großen Bratenschmaus zu verbringen. Heute hat sich die soziale und wirtschaftliche Situation geändert und man will die religiösen, historischen und anthropologischen Werte wiederentdecken. Auch die Bruderschaft hat mit daran Anteil, die Zahl ihrer Mitglieder und die Teilnahme an den religiösen Riten und den damit verbundenen Traditionen steigen laufend.

veranstaltungen

 
Distanti ma Uniti

RUVO DI PUGLIA
Distanti ma Uniti

Hoc Passionis Tempore

MOLFETTA
Hoc Passionis Tempore

Mostra Fotografica ''...è venuto il gran tempo''

MOLFETTA
Mostra Fotografica ''...è venuto il gran tempo''

Una Storia di Mani e Spine

VICO DEL GARGANO
Una Storia di Mani e Spine

La Passione Vivente

MATINO
La Passione Vivente

Le Note e le Immagini della Devozione

CERIGNOLA
Le Note e le Immagini della Devozione

Via Crucis

BITONTO
Via Crucis

Riti della Settimana Santa

COPERTINO
Riti della Settimana Santa

Altare Vittima Sacerdotale

GIOVINAZZO
Altare Vittima Sacerdotale

Presepe Pasquale

SAN VITO DEI NORMANNI
Presepe Pasquale

I Riti della Settimana Santa di Casarano

CASARANO
I Riti della Settimana Santa di Casarano

Il Consiglio regionale approva all'unanimità ''le Settimane Sante'' patrimonio immateriale della Puglia

REGIONE PUGLIA
Il Consiglio regionale approva all'unanimità ''le Settimane Sante'' patrimonio immateriale della Puglia

Facies Passionis dal 12 al 16 febbraio

TARANTO
Facies Passionis dal 12 al 16 febbraio

Esposizione Sacra Altare della deoposzione ''Ecce Homo''

FASANO
Esposizione Sacra Altare della deoposzione ''Ecce Homo''

Celebrazioni del Centenario del Gruppo Statuario della Deposizione ''Otto SAnti'' e del Corteo Processionale Confraternale

RUVO DI PUGLIA
Celebrazioni del Centenario del Gruppo Statuario della Deposizione ''Otto SAnti'' e del Corteo Processionale Confraternale

Concorso per il Marchio del Centenario Concorso Letterario del Centenario

RUVO DI PUGLIA
Concorso per il Marchio del Centenario Concorso Letterario del Centenario

verlagswesen

 
Sulle vie della Settimana Santa - Canosa di Puglia approda a Valladolid in Spagna

SULLE VIE DELLA SETTIMANA SANTA - CANOSA DI PUGLIA APPRODA A VALLADOLID IN SPAGNA

Una storia di Fede - La processione delle donne al mattino del Venerdì Santo di Vico del Gargano

UNA STORIA DI FEDE - LA PROCESSIONE DELLE DONNE AL MATTINO DEL VENERDì SANTO DI VICO DEL GARGANO

La grande processione del Sabato Santo a Molfetta

LA GRANDE PROCESSIONE DEL SABATO SANTO A MOLFETTA

Guida agli eventi della Settimana Santa in Puglia

GUIDA AGLI EVENTI DELLA SETTIMANA SANTA IN PUGLIA

MOLFETTA E IL SUO VENERDI SANTO

MOLFETTA E IL SUO VENERDI SANTO

DE PASSIONE DOMINI NOSTRI JESU CHRISTI SECUNDUM MELPHICTAM

DE PASSIONE DOMINI NOSTRI JESU CHRISTI SECUNDUM MELPHICTAM

LA SETTIMANA SANTA DEI BARESI

LA SETTIMANA SANTA DEI BARESI

TI VOGLIO BENE

TI VOGLIO BENE

LA SETTIMANA SANTA A NOICATTARO - VOCI E IMMAGINI

LA SETTIMANA SANTA A NOICATTARO - VOCI E IMMAGINI

Una storia di fede e devozione

UNA STORIA DI FEDE E DEVOZIONE

Il venerdi santo a Vico del Gargano

IL VENERDI SANTO A VICO DEL GARGANO

La Memoria dei Gesti nei Sepolcri

LA MEMORIA DEI GESTI NEI SEPOLCRI

   
Regione Puglia Puglia Promozione Italia Rai Sede Regionale Puglia Aeroporti di Puglia Sancta Patroni di Puglia
Associazione di promozione turistica e culturale Puglia Autentica
T. +39.3483573643 - +39.3387358404 - P. IVA 07672530727